Der bemalten Klöster der Bukowina

Der bemalten Klöster der Bukowina

Things to do - general

Unter den schönsten Schätze Rumänien sind die bemalten Klöster der Bukowina.

Es gibt tatsächlich keinen anderen Ort auf der Welt als die Bukowina in Nord Moldawien, wo eine Gruppe von orthodoxen Klöster mit ihren Außenwandmalereien zu sehen sind. Diese bemalten Klöster sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbe für ihre Seltenheit und Schönheit.

Sieben der bemalten Klöster der Bukowina wurden zum Weltkulturerbe der UNESCO im Jahr 1993 gelegt. Die achte, Sucevita, wartet Sanktion auf der Liste hinzugefügt werden.

Die am besten erhaltenen sind die Klöster in Humor, Moldovita, Patrauti, Probota, Suceava, Sucevita, Voronet, Neamt und Putna. Eine andere, eine kleine Kirche, in der Gemeinde Arbore befindet.

Ganz im Nordosten liegt das Land der sanften Hügel, fruchtbaren Felder und bewaldeten Höhen, das “Buchenland” genannt wird – die Bucovina. Sie ist von der Maramures über den Prislop-Pass zu erreichen und von Siebenbürgen (Transsilvanien) durch das Tal der Bistrita, die in der Bucovina entspringt. Oder von Bukarest bequem durch die Moldau-Ebene. So friedlich schmiegte sich die Bilderbuchlandschaft der Bucovina nicht immer an den Nordostrand der Karpaten. Im Mittelalter griffen von Osten die Tataren nach den wohlhabenden Ansiedlungen, vom Süden die Türken. Unter dem Woiwoden Bogdan wurden Orte wie Siret und Suceava befestigt und die ersten Kirchen und Klöster gegründet.

Die Bucovina bietet neben vielfältigen Angeboten des Aktiv-Urlaubs auch seit Alters her Wellness und Kuren, insbesondere in Vatra-Dornei am Zusammenfluß von Dorna und Bistrita, dessen wohltuende Mineralwässer sich Kaiser Franz-Josef in großen Mengen zum Baden und Trinken an den Hof in Wien bringen ließ.

Der moldavische Woiwode Stefan cel Mare (Stefan der Große) hat nach jedem Sieg gegen die Türken eine Kirche oder ein Kloster gestiftet. Geholfen hat es nicht, 1538 wurde die Moldau türkisch. Da die relativ kleinen Kirchen oft nicht die ganze Gemeinde fassen konnten und sie den damals noch in slawonisch gehaltenen Gottesdienst ohnehin nicht verstehen konnten, bot man den draußen Betenden etwas fürs Auge. Biblia pauperum nannte man diese Außen-Fresken, Bibel der Armen. Und wie eine aufgeschlagene Bibel erzählen die teilweise noch erstaunlich gut erhaltenen Fresken Geschichten aus dem Buch der Bücher.

Foto Credits: Octavian Serban

Culture and history

Culture & history Stefan der Große baute einer Legende nach das Kloster Voroneț zur Erinnerung an den Sieg in der Schlacht von Vaslui. Wegen der exzellenten Fresken wird die Kirche auch "Sixtinische Kapelle des Ostens" genannt. An der gesamten Westaußenwand des Gebäudes befindet sich die Darstellung des Jüngsten Gerichts.

Die Malereien an der Südseite stellen den "Stammbaum Jesses" dar. Wettereinflüsse haben die Nordseite am stärksten beschädigt. Auf dieser Seite sind Adam und Eva im Paradies sowie der Akathistos-Hymnos abgebildet. Auf der östlichen Seite befinden sich Märtyrer, Apostel und Heilige, die sich anbetend der Muttergottes mit dem Jesuskind zuwenden.

Eine Besonderheit der "Heiligen Hierarchien" in Voroneț ist, dass auch Philosophen des Altertums wie Aristoteles, Platon, Sokrates und andere vertreten sind, weiter auch die Sibylle als antike Seherin. Die besonderes schönen mittelalterlichen Malereien und die farbliche Gestaltung, das sogenannte „Voroneț-Blau“, sind einmalig in der religiösen moldauischen Malerei.

Pension Casa Elena 4*

Voronet nr. 8, Gura Humorului,

Wenn Sie nach einem günstig liegenden Hotel in Gura More info

Book now

Pension Casa Humor 4*

Stefan cel Mare Street nr. 5 bis, Gura Humorului 725300

Bei einem Besuch in Gura Humorului werden Sie sich im More info

Book now

Hotel Sonnenhof 4*

Sofia Vicoveanca Blvd, No 68, 720285

Bei einem Besuch in Suceava werden Sie sich im Hotel More info

Book now

Unfortunately there are no self-catering offers at this location at the moment.

Unfortunately there are no tour offers at this location at the moment.